Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (Bayern)

05.09.2017

Das neue bayerische Ladeinfrastrukturprogramm ist am 01. September angelaufen. Die Förderung umfasst die Errichtung von Normalladepunkten, sowie den Netzanschluss. Von der Förderung werden jedoch Schnellladepunkte, Normalladepunkte größer 22 kW und Ersatzbeschaffung von Ladeinfrastruktur ausgeschlossen.

Der Zuschuss beträgt 40%, höchstens jedoch 3.000 € je Ladepunkt und 5.000 € für den Anschluss an das Stromnetz. Insgesamt kann je Antragsteller eine Zuwendungssumme von bis zu 100.000 € bewilligt werden. Zudem ist die Zuschusshöhe abhängig von der öffentlichen Zugänglichkeit der Ladestationen.

Wesentliche Voraussetzungen der Förderung sind unter anderem die öffentliche Zugänglichkeit der Ladesäulen, Betrieb dieser aus erneuerbaren Energien (z.B. Photovoltaik), Mindestbetriebsdauer von 6 Jahren, sowie die Einhaltung der Vorgaben der Ladesäulenverordnung.

Der Förderantrag ist online auszufüllen und innerhalb von zwei Wochen in schriftlicher Form bei Bayern Innovativ zu stellen.

Der bisherige Ausbau der Ladeinfrastruktur kann unter http://ladeatlas.elektromobilitaet-bayern.de/ eingesehen werden.

Zurück